Campus for Change e.V. wurde 2010 in München gegründet. Wir sind ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der ausschließlich aus studentischen Mitgliedern besteht. 100% unserer Spendengelder fließen in unsere sozialen Projekte in den Bereichen Entwicklungshilfe, Bildung, Gesundheit und Flüchtlingshilfe. Klares Ziel des Vereins ist es, durch die Summe vieler kleiner Schritte eine große Veränderung zu bewirken und hilfsbedürftigen Menschen eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

WO?

München

WO SOLL GEFILMT WERDEN?

Derzeit betreuen wir acht verschiedene Projekte in fünf Ländern. Unser aktuell einziges lokales Projekt nennt sich
„Flüchtlingsmentoring“. Mit diesem Projekt wollen wir die Integration von zugereisten Asylbewerbern nachhaltig verbessern, in dem wir je einen Geflüchteten (Mentee) mit einem Studentierenden (Mentor) matchen. Das so gebildete Tandem soll sich regelmäßig treffen und so sprachliche und kulturelle Barrieren abbauen.

Aktuell sind wir mit diesem Projekt an zwei Schulen mit über 50 Tandems in München aktiv. Im Sommer diesen Jahres wollen wir das Projekt weiter ausbauen.

Der Film soll sich um genau dieses Projekt drehen, um lokal noch mehr erreichen zu können – hier, in München.

Warum braucht eure Organisation einen Impactfilm?

Die Diskussionen rund um den politischen und gesellschaftlichen Umgang mit der Flüchtlingskrise ist in unseren Augen noch lange nicht beendet. Wir wollen nachhaltig beweisen, dass eine gut strukturierte Integration die Situation vor Ort für die gesamte Gesellschaft deutlich verbessern kann.

Damit wir unser Flüchtlingsmentoring-Projekt nachhaltig finanzieren können und langfristig eine medienwirksame Präsenz
für das Projekt geschaffen werden kann, wollen wir einen Impactfilm machen.

Ein größerer Wiedererkennungswert für unser Projekt und unseren Verein hilft uns, nachhaltig einen positiven Beitrag zur Integrationssituation von über 50 Flüchtlinge in München zu sorgen.

ONLINE:

http://www.campus4change.org/